Oberlausitzer Bergweg

Wandern ohne Gepäck

Der 107 km lange Qualitätswanderweg führt vom Töpferort Neukirch bei Bautzen im Oberlausitzer Bergland über das Zittauer Gebirge bis Zittau, der Stadt am Dreiländereck.

Unterwegs erlebt man eine einzigartige Kulturlandschaft mit den nur hier anzutreffenden Umgebindehäusern. Die sehr abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit ihren vulkanischen Kuppen, granitenen Bergrücken und vor allem den markanten Sandsteinfelsen im Zittauer Gebirge macht den Bergweg zu einem der attraktivsten Fernwanderwegen. Der Wanderweg hat die höchsten und bekanntesten Berge der Oberlausitz zum Ziel.

So gehören die Lausche (793m) und der Hochwald (749m) im Zittauer Gebirge sowie der Kottmar (587m) mit seiner Spreequelle, der Bieleboh (499m) und der Valtenberg (587m) zu den Highlights. Bergbauden auf Hochwald und Bieleboh laden den Wanderer zur Rast ein. Die Fernsicht von den Gipfeln erstreckt sich über die herrlichen Bergglandschaften Sachsens bis zum tschechisch-polnischen Isergebirge und dem Riesengebirge.

Der Oberlausitzer Bergweg lässt sich in sechs Tagesetappen erwandern. Pauschalangebote gibt es für die ganze Strecke, aber auch für kürzere Abschnitte. Weitere Informationen finden Sie hier

 

Ihre Informationen zum Download

oberlausitzer-bergweg.pdf (3,5 MiB)

 

 

Kontakt - Information & Buchung

Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge

Markt 1
02763 Zittau

Tel.: 03583 7976400                E-Mail: tourismuszentrum@zittauer-gebirge.com           
Telefax: 03583 797 401              Internet: www.zittauer-gebirge.com

Buchen Sie direkt hier Ihren Wanderurlaub